• My Nearest City

Sachsen-Anhalt

Erlebniswelt Sachsen-Anhalt – Willkommen im Land der Klöster, Schlösser, Flüsse und Hochschulen

sachsen-anhalt

Kaum ein anderes deutsches Bundesland ist landschaftlich und kulturell so vielfältig wie Sachsen-Anhalt. Auf einer Fläche von etwa 20.500 Quadratkilometern finden sich weite Heidelandschaften, hügelige Weinbaugebiete, Gebirgsregionen, Kulturzentren, Wissenschaftsstandorte und unzählige Flüsse. Die bewegte Geschichte der Region zeigt sich in den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Denkmälern und historischen Fundorten.

In Sachsen-Anhalt sind die meisten UNESCO-Weltkulturerbestätten Deutschlands beheimatet. Ob Naturliebhaber, Aktivurlauber, Genussmensch, Familien, Geschäftsreisende oder Kulturinteressierte, im Ursprungsland der Reformation wird von den gastfreundlichen Sachsen-Anhaltern jeder Urlaubwunsch erfüllt. Wir unterstützen Sie bei der Suche nach dem passenden Hotel und informieren Sie über die spannendsten Sehenswürdigkeiten und schönsten Ausflugsziele.

Ehemalige Kaiserpfalz Magdeburg

Bereits in urgeschichtlicher Zeit vor 15.000 Jahren war das Gebiet an der Elbe von Menschen besiedelt, die auf der Suche nach einer fruchtbaren Heimat waren. Ihre Gebrauchsgegenstände sind heute im Kulturhistorischen Museum ausgestellt. Die strategisch günstige Lage veranlasste Kaiser Otto I. die mittelalterliche Stadt zu einer Kaiserpfalz auszubauen und dort das Erzbistum Magdeburg zu gründen.

Die “Ottostadt”, wie die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt heute noch genannt wird, erlebte daraufhin eine wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit, die sich bis in die Gegenwart fortsetzt. Durch die Mitgliedschaft im kaufmännischen Hanse-Städtebund entwickelte sich Magdeburg zu einer weltoffenen Hochschulstadt mit dem ältesten Industriezentrum Deutschlands.

Obwohl während der Kampfhandlungen im 30jährigen Krieg und im Zweiten Weltkrieg ein Großteil der Altstadt zerstört wurde, verfügt Magdeburg noch immer über zahlreiche historisch beeindruckende Bauten. Neben einer Vielzahl an Sakralgebäuden und Klöstern, wie dem Magdeburger Dom und dem Kloster Unserer Lieben Frauen, sind vor allem die Reste der mächtigen Festungsanlage um die ehemalige Burgenstadt sehenswert.

Zwischen prächtigen Palästen und Schlössern reihen sich moderne Kulturgüter, darunter das heftig kritisierte Hundertwasser-Haus, das Jugendstilgebäude der Freimaurerloge oder der Jahrtausendturm im Elbauenpark. Magdeburg ist aber nicht nur eine Stadt der Museen, Galerien, Brücken, Theater und der Oper, sondern ebenso eine Stadt der Natur. Weitläufige Parks, Kloster- und Schlossgärten, ein 16 Hektar großer Zoologischer Garten, 160 geschützte Biotope, mehrere Badeseen und der Elberadweg sind nur ein kleiner Auszug aus der Vielzahl an grünen Oasen.

Ein umfangreiches Veranstaltungsangebot, Sporteinrichtungen und ein buntes Nachtleben formen Magdeburg zu einer Stadt mit hoher Lebensqualität. Hier findet Ihre Suche nach einem erlebnisreichen Urlaub und nach einem Hotel, das Ihren Preis- und Leistungsvorstellungen entspricht, ein Ende!

Die grüne Großstadt Halle (Saale)

Mit seinen 232.500 Einwohnern hat die Stadt Halle an der Saale um rund 200 Einwohner mehr als Magdeburg und ist somit die größte Stadt in Sachsen-Anhalt. Auch in ihrer historischen und kulturellen Entwicklung steht die Geburtsstadt des großen Barockkomponisten Georg Friedrich Händel der Landeshauptstadt um nichts nach.

Im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Städten blieb Halle weitgehend von Kriegszerstörungen bewahrt. Den Besucher erwartet deshalb eine einzigartige historische Städtearchitektur. Zu den Besonderheiten in Halle zählen die jährlich stattfindenden Festivals, zum Beispiel die Händel-Festspielwochen, die internationale Großveranstaltung Women in Jazz, das Lindenblütenfest oder die Lange Nacht der Wissenschaften. Letztere wird von den Universitätsinstituten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und des Technologieparks Weinberg Campus organisiert.

Wer im quirligen Großstadttreiben auf der Suche nach Ruhe und Erholung ist, wird in einer der grünsten Städte Deutschlands schnell fündig. Da sich die Saale gemächlich auf mehreren Flussarmen durch die Stadt schlängelt, haben sich Inseln gebildet, die früher oft als Kloster- und Kirchensitz, sogar als Militärstützpunkt genutzt wurden und heute beliebte Erholungsgebiete sind. Teilweise werden dort im Sommer auch Open-Air-Veranstaltungen organisiert.

Egal für welches Hotel Sie sich entscheiden, jedes ist ein idealer Ausgangspunkte für Shopping-Touren zwischen liebevoll sanierten Häusern, um ins Theater zu gehen, die Oper oder eines der zahlreichen Museen zu besuchen. Im Nordbad, einem der zwei Freibäder von Halle, wurde ein moderner Campingplatz mit 20 Stellplätzen eingerichtet.

Eine Schlösserreise durch Dessau-Roßlau

Ebenfalls an der Elbe und dadurch mit dem 60 Kilometer entfernten Magdeburg verbunden, liegt die 83.000 Einwohner zählende Stadt Dessau-Roßlau. Erst seit dem Jahr 2007 tritt sie als Einheit der beiden einst eigenständigen Orte Dessau und Roßlau auf. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl finden sich hier übermäßig viele evangelische Kirchenbauten, kulturelle Einrichtungen und historische Sehenswürdigkeiten. Sie sind auf der Suche nach einem Märchenschloss oder Stadtpalais?

Dessau-Roßlau hat gleich mehrere davon zu bieten. Vier Schlösser und ihre idyllischen, weitläufigen Parkanlagen im Stadtgebiet sowie drei weitere in unmittelbarer Umgebung der Stadt gehören zur Kulturlandschaft Dessau-Wörlitzer Gartenreich, die im Jahr 2000 in das UNESCO-Weltkulturerbe mit aufgenommen wurden. Aber das sind noch längst nicht alle Schlösser und Stadtpalais! In Dessau-Roßlau haben Sie die Möglichkeit, sich in einem der zum Hotel umfunktionierten Prachtbauten wie ein Herrschaftsmitglied zu fühlen.

Aber nicht nur Gebäude aus vergangenen Zeiten sind in Dessau-Roßlau sehenswert, sondern auch zeitgenössische Bauwerke mit moderner Architektur. Ein besonders eindrucksvolles Beispiel ist das in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommene Bauhaus. Es handelt sich dabei um einen Gebäudekomplex aus mehreren Flügeln, der 1926 nach den Plänen deutschen Architekten Walter Gropius als Schulgebäude für eine Kunst-, Design- und Architekturschule fertiggestellt wurde.

In direkter Nachbarschaft befinden sich die sogenannten Meisterhäuser, die als erste Beispiele für modernes Wohnen dienten. Im Rahmen dessen entstand auch die heutige Ausflugsgaststätte Kornhaus an der Elbe. Diese moderne Architektur wird in den Unterkünften fortgeführt, die sich als Design Hotel präsentieren.

Unvergessliche Ausflugsziele in Sachsen-Anhalt

Was wäre ein Urlaub in Sachsen-Anhalt ohne einer Wanderung im Harzgebirge und dem Nationalpark Harz, einem Besuch der romantischen Weingärten der Region Saale-Unstrut, einem Ausflug in die Luther-Stadt Wittenberg mit dem gleichnamigen Schloss oder der Erkundung des Fundortes der berühmten Himmelsscheibe von Nebra? Sie haben Recht – es gibt ja auch noch die beschaulichen Hansestädte mit ihren typischen Fachwerkhäusern, wie Salzwedel, Gardelegen, Stendal und Tangermünde.

Außerdem artenreiche Naturparks und glasklare Badeseen. Sie sind auf der Suche nach einzigartigen Urlaubserlebnissen oder Geschenkideen für Ihre Liebsten, die es sonst nirgends gibt? Besuchen Sie ein Bierseminar im ehrwürdigen Brauhaus Wittenstein, radeln entlang der Straße der Romanik oder begeben sich auf Himmelswege in das Sonnenobservatorium Goseck. Sachsen-Anhalt ist ein Bundesland reich an Brauchtum und Tradition, Kunst und Kultur sowie einem grünen Herzen, das auf Nachhaltigkeit setzt.

Natürlich werden Sie nicht alle spannenden Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen während eines Urlaubsaufenthaltes schaffen – die einzige Möglichkeit: Sie kommen einfach wieder! Das passende Hotel wartet bereits.