Die weltgrößte Kuckucksuhr in Triberg im Schwarzwald

Schonachbach 27, Schonach im Schwarzwald, Germany

Website

+49 7722 - 96220

Bereits im 17. Jahrhundert entwickelte sich im Schwarzwald das Handwerk der Uhrenherstellung. Dabei waren es vor allem die hiesigen Kuckucksuhren, die Weltruhm erlangten. Sie sind bis heute bei Groß und Klein beliebt.
Im Triberger Ortsteil Schonachbach pflegt mittlerweile in 5. Generation die Familie Eble dieses traditionsreiche Handwerk. Doch spätestens seit 1994 ist der Meisterbetrieb auch in aller Munde. Nach 5 Jahren Bauzeit präsentierten in diesem Jahr Vater Ewald und Sohn Ralf die größte Kuckucksuhr der Welt und setzten der komplexen Herstellung von Kuckucksuhren ein Denkmal.

Die größte Kuckucksuhr der Welt

Auf Basis von einhundertjährigen Bauplänen erschufen sie am Rande ihres Uhrenparks ein Meisterwerk im Maßstab 60:1. Allein das über 20 Quadratmeter große Uhrwerk hat ein Gewicht von 6 Tonnen. Dagegen ist der Kuckuck mit seinen 150 Kilogramm fast ein Leichtgewicht, obwohl er eine stattliche Länge von 4,50 Meter misst. Jede halbe Stunde zeigt er sich den zahlreichen Besuchern. 4 Meter lange Pfeifen sorgen dafür, dass sein Kuckucksruf in Triberg erschallt. Aber auch das 8 Meter lange Pendel ist beachtlich. Mit 100 Kilogramm schwingt es langsam hin und her.
Doch nicht nur von außen ist dieses Prachtexemplar zu bestaunen. Das extra hierfür erbaute Haus ist zu einem Eintrittspreis von 2€ täglich begehbar. Über eine Treppe geht es hinauf zum Uhrwerk, dessen größtes Rad einen Durchmesser von 2,60 Meter hat und wo jedes Bauteil ein Unikat ist. Uhrenträger Johann, in Anlehnung an den historischen Beruf des Uhrenhändlers, gibt fachkundige Führungen – auf Wunsch auch in verschiedenen Sprachen. Er macht deutlich, welches Wissen und welche Präzision für den Bau notwendig waren.

Insgesamt erreicht die Kuckucksuhr von Triberg eine Höhe von 15,30 Meter und überragt ihre Konkurrentin im Harz damit um ganze 80 Zentimeter. 1997 war dieser Rekord einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde wert.
Der Uhrenpark der Familie Eble liegt circa 3 Kilometer nördlich der imposanten Triberger Wasserfälle an der B33. Es ist eine Fläche von etwa 1.000 Quadratmeter mit Glanzstücken der Schwarzwälder Handwerkskunst – eine gelungene Auswahl an Stand-, Wand- und Armbanduhren sowie zahlreichen Kuckucksuhren. Selbstverständlich sind auch kleine Ausgaben des „großen Bruders“ als begehrtes Souvenir erhältlich. Ein genaues Hinschauen lohnt sich, denn auch die kleinste Kuckucksuhr der Welt soll aus Triberg stammen.

Bilder von Benjamin Vander Steen und Abhijeet Rane über Flickr mit CC BY 2.0 Lizenz

Visited 465 times, 1 Visit today

Posted in Sehenswürdigkeit

Add a Review