Sächsische Schweiz

Sächsische Schweiz

Die Sächsische Schweiz zählt zu den schönsten Naturräumen Deutschlands

Die Sächsische Schweiz liegt rund 30 Kilometer im Südosten von Dresden und dehnt sich bis nach Tschechien aus. Der Abschnitt des Elbstandsteingebirges, der zu Sachsen gehört, umfasst eine Fläche von etwa 360 Quadratkilometern und ist von der Elbe und ihren Seitenarmen geprägt. Die Landschaften sind ebenso vielfältig wie fantastisch: hier gibt es Tafelberge wie in Venezuela, Täler, die sich canyonartig in die Wälder hineingeschnitten haben, Felsspitzen, die Nadeln aus Sandstein gleichen und schroffe Felsformationen. Am romantischsten ist eine Entdeckungsreise durch die Sächsische Schweiz mit einem Schaufelraddampfer, die von Dresden aus starten. Wer es eher sportlich liebt und sich zu den Aktivurlaubern zählt, kann die Sächsische Schweiz ebenso gut mit dem Fahrrad erkunden. Die Radwege sind sehr gut ausgebaut und führen meist an der Elbe entlang.

Als sogenanntes Tor zur Sächsischen Schweiz gilt die Stadt Pirna. Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes zählen der Marktplatz und das Rathaus, das aus dem Jahr 1485 stammt. Sehenswert ist auch die Kirche St. Marien. Im Innenraum beeindruckt die Besucher ein zehn Meter hoher Altar aus Sandstein. Er zählt zu den wichtigsten Werken aus der Zeit der Spätrenaissance in Deutschland. Das schmucke Stadtbild Pirnas wird von seinen vielen Häusern aus der Zeit der Barock und der Renaissance geprägt. Zu den Touristenattraktionen der Region gehört der ebenfalls der Barockgarten Großsedlitz. Eine nahezu vollkommene barocke Gartengestaltung, die wohl einzigartig in ganz Sachsen ist. Der Barockgarten Großsedlitz liegt oberhalb von Pirna.

Eines der beliebtesten Reiseziele in der Sächsischen Schweiz ist der Ort Hohnstein, das sich seinen mittelalterlichen Charakter im Stadtbild erhalten hat. Hoch über dem Polenztal thront Burg Hohnstein. Im Burgmuseum können sich die Besucher über die bewegte Geschichte der Wehranlage informieren. Ein touristischer Mittelpunkt der Sächsischen Schweiz ist der Kurort Rathen. Das Städtchen ist ein idealer Startpunkt für Wandertouren zur Felsenbühne oder auf die berühmte Bastei. Die 194 Meter hohe natürliche Felsenburg zählt zu den herausragenden Touristenattraktionen in der Sächsischen Schweiz. Die Aussichtsplattform gehört zu den schönsten in ganz Europa. Die Aussicht ins Elbtal ist geradezu überwältigend.

Der wichtigste Ferien- und Kurort der Sächsischen Schweiz ist Bad Schandau. Der Badebetrieb im Ort geht bis auf das Jahr 1730 zurück, nachdem hier eine eisenhaltige Quelle entdeckt worden war. Ein besonders schöner Ausflug führt Touristen mit der Kirnitzschalbahn in das malerische Kirnitzschaltal bis zum Wasserfall von Lichtenhain. Von dort aus führen Wanderwege zum sogenannten Felsentor des Kuhstalls, der Himmelsleiter oder zum Wildenstein. Ein beliebtes Urlaubsziel in der Sächsischen Schweiz sind ebenso das Kletter- und Wandergebiet der Schrammsteine, die von Bad Schandau ganz leicht zu erreichen sind.

Bilder von Wheeler Cowperthwaite und Wheeler Cowperthwaite und Tschonn Borrito über Flickr mit CC BY 2.0 Lizenz

Visited 541 times, 1 Visit today

Posted in Sehenswürdigkeit

Add a Review