Sachsenhausen, Frankfurt a. M.

Sachsenhausen, Frankfurt, Deutschland

Das Vergnügungsviertel Frankfurts: Alt-Sachsenhausen

Der Ortsteil Sachsenhausen oder besser Alt-Sachsenhausen ist als Vergnügungsviertel der Bankenstadt Frankfurt a. M. in ganz Deutschland bekannt. Hier reiht sich eine gemütliche Kneipe an die andere an und der Besucher kann den berühmten Frankfurter Äppelwoi (Apfelwein) genauso testen wie verschiedene Cocktails oder ein gepflegtes Bier. Der besondere Reiz Sachsenhausens liegt in der teilweise mittelalterlichen Anmutung der Häuserensembles im Bereich der Klappergasse und der großen Rittergasse, die von der Frankensteiner Strasse sowie der Dreieichstrasse eingerahmt werden.

Allgemein bietet es sich an, in Frankfurt a. M. die öffentlichen Nahverkehrsmittel zu benutzen, da die Stadt über ein sehr gutes Verkehrswegenetz verfügt. Mit dem eigenen Wagen ist die Anfahrt vom Hotel oder direkt nach Sachsenhausen natürlich ebenso möglich und es stehen in der Regel auch ausreichend Parkplätze zur Verfügung, allerdings ist die Verkehrsführung aufgrund vieler Einwegstraßen gerade für Besucher der Stadt teilweise sehr verwirrend. Aber wer im Vergnügungsviertel auch etwas trinken will, dem sei zum Verzicht auf den eigenen Wagen geraten.

Ausgehend vom Hauptbahnhof Frankfurt a. M. als zentraler Ankunftspunkt vieler Reisender, da sich hier Zug und Busbahnhof am selben Ort befinden, bietet sich die Nutzung der Straßenbahn an, deren Haltestelle direkt vor dem Eingang des Bahnhofs liegt. Mit der Straßenbahnlinie 11 mit Endhaltestelle Schießhüttenstraße bis Haltestelle „Allerheiligentor“ fahren und dort umsteigen in die Linie 14 mit Endhaltestelle Südbahnhof. In der Straßenbahnlinie 14 sind es nur 2 Haltestellen bis zum Frankensteiner Platz, dem Eingangstor nach Alt-Sachsenhausen. Wer möchte, kann aber auch ab der Haltestelle Allerheiligentor einen etwa halbstündigen Spaziergang entlang der Lange Strasse hinunter an das Mainufer machen, die Brücke überqueren und so zu Fuß nach Sachenhausen gelangen.

Sachsenhausen – mehr als nur das Kneipenviertel

Natürlich ist der Stadt-Teil Sachsenhausen wesentlich größer als nur das Kneipenviertel in Alt-Sachsenhausen und umfasst fast das gesamte südliche Ufer des Mains innerhalb des Stadtzentrums. Hier finden sich unter anderem zahlreiche Museen und jeden zweiten Samstag findet direkt an der Uferstrasse, dem Schaumainkai, zwischen dem Holbeinsteg und der Eisernen Brücke ein großer Flohmarkt statt. Bei schönem Wetter lohnt sich der Besuch eines der Restaurantboote, die unterhalb des eisernen Stegs festgemacht sind und von denen aus sich ein hervorragender Blick auf die beeindruckende Skyline von Frankfurts Bankenviertel bietet.

Abends und nachts ist Alt-Sachsenhausen der Anziehungspunkt, wobei an den Wochenenden in einigen der Kneipen verschiedene Live-Bands auftreten. Musikalisch findet sich die gesamte Bandbreite von der Volksmusik über Rock bis hin zu Wave und Punk. Wer den großen Rummel liebt, geht am besten Freitag- oder Samstagabend auf Tour in Alt-Sachsenhausen, so etwa ab 10 Uhr wird es dann richtig eng. Einige der Gaststätten stellen aber auch draußen Stehtische auf, sodass die Party unter freiem Himmel weitergehen kann. Gut Essen lässt sich in Sachsenhausen natürlich auch, vor allem in der großen Rittergasse ist die kulinarische Auswahl enorm. Für Spätheimkehrer bleibt etwa ab 1:00 Uhr Nachts nur das Taxi, wobei sich diese zahlreich in Sachsenhausen finden.

Bilder von Filipe Fortes und Filipe Fortes über Flickr mit CC BY 2.0 Lizenz

Visited 688 times, 1 Visit today

Posted in Sehenswürdigkeit

Add a Review

Related Listings

städel museum frankfurt

+49 69 6050980

Schaumainkai 63, 60596, Frankfurt am Main, Deutschland

Das Städel Museum Frankfurt – eine der ältesten Kunstsammlungen Deutschlands Zu den bedeutendsten und ältesten Kunstsammlungen Deutschlands gehört das Städel Museum in Frankfurt am Main. Read more…

Tipps zur Hotelsuche und dem Frankfurter Römer

+49 69 21201

Römerberg 27, 60311, Frankfurt am Main, Deutschland

Der Frankfurter Römer – die gute Stube der Stadt Der Frankfurter Römer, für die Bewohner der Stadt nur kurz „der Römer“, ist so was wie die gute… Read more…