Museum Folkwang Essen

Bismarckstraße 60, 45128, Essen, Deutschland

Website

+49 201 8845000

Das Museum Folkwang Essen wurde im Jahr 1902 vom Bankierssohn Karl Ernst Osthaus in Hagen gegründet. Osthaus hatte von seinen Großeltern ein beachtliches Vermögen geerbt und wollte seine Objekte, die er im Zuge unzähliger Reisen erworben hatte, ausstellen. Der Museumsneubau wurde vom Architekten Carl Gerard geplant, Unterstützung erhielt Osthaus auch vom Künstler Henry van de Velde, der die Innenausstattung des Museums gestaltete. Der Name Folkwang geht dabei auf die Mythen der Edda zurück, wobei Osthaus dadurch die Einheit von Leben und Kunst zum Ausdruck bringen wollte. Einen wichtigen Stellenwert nahm auch die ästhetische Erziehung ein. Nach Osthaus´ Tod im Jahr 1921 erwarb das Städtische Kunstmuseum Essen dessen Sammlung und führte das Museum in einer Villa in der Bismarckstraßße weiter. Schließlich wurde der Folkwang-Museumsverein gegründet und die Sammlung konnte auf diese Weise zusammengehalten werden. Der Gebäudekomplex des heutigen Museums Folkwang Essen entstand zwischen 1956 und 1960, 2006 wurde außerdem ein Erweiterungsbau errichtet.

Umfangreiche Sammlung

Das Museum Folkwang Essen verfügt über insgesamt 600 Gemälde aus dem 19. Jahrhundert, der Moderne bzw. der Zeitgenössischen Kunst. Während des Nationalsozialismus gingen viele Werke verloren oder wurden verkauft, die nach dem Zweiten Weltkrieg aber wieder erworben werden konnten. Darüber hinaus umfasst die Sammlung auch 280 Skulpturen, darunter Werke vom bekannten Bilhauer Auguste Rodin. Beachtlich ist auch die graphische Sammlung, die 12.000 Druckgraphiken, Aquarelle und Zeichnungen präsentiert. Otto Steinert konnte darüber hinaus auch eine Fotografie-Sammlung aufbauen, darunter sehr viele Architekturfotografien aus dem 19. Jahrhundert bzw. Portraitfotografien aus den 1920er Jahren. Auch kunstgewerbliche Objekte aus Europa, der Südsee, Mittelamerika, Asien und Afrika werden im Museum Folkwang Essen ausgestellt. Ein weiteres zentrales Anliegen des Museums sind die Bildung und die Vermittlung, wodurch auch jungen Menschen die Möglichkeit haben, sich mit bildender Kunst auseinanderzusetzen.

Das Museum Folkwang Essen ist dienstags, mittwochs, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr sowie donnerstags und freitags von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Auch an Feiertagen hält das Museum seine Pforten für die Besucher von 10 bis 18 Uhr offen.

Bilder von René Spitz und René Spitz und Hauke Musicaloris über Flickr mit CC BY 2.0 Lizenz

Visited 640 times, 1 Visit today

Posted in Sehenswürdigkeit

Add a Review