Frankfurter Römer

Römerberg 27, 60311, Frankfurt am Main, Deutschland

+49 69 21201

Der Frankfurter Römer – die gute Stube der Stadt

Der Frankfurter Römer, für die Bewohner der Stadt nur kurz „der Römer“, ist so was wie die gute Stube der Stadt Frankfurt am Main. Der Platz ist einer der Hauptanziehungspunkte in der Altstadt von Frankfurt und gleichzeitig Sitz des Magistrats der Stadt. Der gesamte Bereich zwischen der Bethmannstraße und der Saalgasse umfasst ein Ensemble überwiegend aus Fachwerkbauten, die an den gepflasterten Römerberg anschließen. Das ebenfalls hier befindliche Magistratsgebäude ist bundesweit vor allem aufgrund seines Balkons bekannt, von dem aus etwa die Fußball-Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften, nach der Ankunft am Frankfurter Flughafen, begrüßt wird.

Ebenso befindet sich ein für Deutschland wichtiges Bauwerk in unmittelbarer Nähe des Frankfurter Römer. Nördlich schließt der Paulsplatz mit der Paulskirche an, dem Bauwerk, indem die erste deutsche Nationalversammlung stattfand.

Die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen oder gleich ein Hotel in der Nähe buchen

Der Frankfurter Römer kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln direkt oder indirekt angefahren werden. Von der Anfahrt mit dem eigenen Fahrzeug ist gerade an Samstagen abzuraten, da an diesem Tag die Innenstadt meist hoffnungslos verstopft ist und auch in den umliegenden Parkhäusern Stellplätze Mangelware sind. Einfacher geht es vom Hauptbahnhof mit der Straßenbahnlinie 11 mit Endhaltestelle Schießhüttenstraße bis zur Haltestelle Römer / Paulskirche oder mit den S-Bahnen S1, S6, S8 oder S9 bis Haltestelle Hauptwache. Das ist gleichzeitig der Anfang der „Zeil“, der Frankfurter Einkaufsstraße. Von hier lässt es sich gemütlich durch die Liebfrauenstrasse und die neue Kräme bis hinunter zur Paulskirche und dem Römerberg bummeln. Wer den Frankfurter Römer von Norden her in Richtung Süden überquert, an der alten Nikolaikirche vorbei, kommt an das Mainufer und den eisernen Steg. Hier liegen Schiffe am Ufer, mit denen eine Main-Rundfahrt gemacht werden kann.

Rund um den Frankfurter Römer finden über das Jahr verschiedene Veranstaltungen statt. In den Adventswochen vor Weihnachten verwandeln sich sowohl der Paulsplatz wie auch der Römerberg bis hinunter zum Mainufer in einen gigantischen Weihnachtsmarkt, der sich bis hoch zur Schirn Kunsthalle erstreckt. Für jeden Frankfurter wie auch die Bewohner des Umlandes gehört es fast schon zur Pflicht, mindestens einmal diesem Weihnachtsmarkt einen Besuch abzustatten und etwas Glühwein und natürlich ein Frankfurter Würstchen oder eine der anderen regionalen Spezialitäten zu genießen. So etwa grüne Soße oder Handkäs mit Musik.

Der Frankfurter Römer ist auch zu anderen Jahreszeiten der „Veranstaltungsort“ der Stadt. Beispielsweise an Karneval oder im Sommer für verschiedene Events. Der „Römer“ bietet sich aber auch als zentraler Punkt an, von dem aus die in der Nähe liegenden Museen und historischen Gebäude besucht werden können wie der Frankfurter Dom oder das historische Museum Frankfurt.

Bilder von Martin Weinhardt und Stefan Funke über Flickr mit CC BY 2.0 Lizenz

Visited 865 times, 1 Visit today

Posted in Sehenswürdigkeit

Add a Review

Related Listings

städel museum frankfurt

Städel Museum Frankfurt am Main

+49 69 6050980

Schaumainkai 63, 60596, Frankfurt am Main, Deutschland

Das Städel Museum Frankfurt – eine der ältesten Kunstsammlungen Deutschlands Zu den bedeutendsten und ältesten Kunstsammlungen Deutschlands gehört das Städel Museum in Frankfurt am Main.Read more…