Berchtesgaden

Berchtesgaden, Germany

Berchtesgaden in Bayern

Berchtesgaden liegt im äussersten Südosten Bayerns, eingeschlossen von Österreich mitten in den Bergen. Der höchste und berühmteste Berg ist der Watzmann mit 2 713 Metern Höhe und seinen charakteristischen Gipfeln, die der Legende nach ihn, seine Frau und Kinder darstellen. Der Sage nach wurde vor langer Zeit das Land von König Wazemann beherrscht, der sehr grausam zu seinen Untertanen war. Eines Tages verfluchte ihn eine Bäuerin, wonach die Erde Feuer spuckte und den König samt Frau und Kindern in Stein verwandelte. Bekannst ist auch das “Rustikal”/ Konzeptalbum unter anderem von Wolfgang Ambos “der Watzmann ruft” das die Faszination des Berg thematisiert.

Mindestens genauso berühmt wie der Watzmann ist der Königsee, offiziell der sauberste See Deutschlands, mit seiner Halbinsel St. Bartolomä, auf der man frisch geräucherte Forellen aus dem Königsee genießen kann.
Sehr zu empfehlen ist der Besuch im Nationalpark Berchtesgaden. Dort werden Ausflüge organisiert, zum Beispiel eine Pferdefahrt zur Wildfütterung, oder eine Tour zum Rotwild im Winter. Wenn es das Wetter nicht erlaubt, die Berge zu erklimmen, gibt es genug Möglichkeiten, in Museen oder Ausstellungen zu gehen, wie zum Beispiel das Heimatmuseum oder das königliche Schloss mit seinen Porzellansammlungen. Die berühmteste Ausstellung ist wahrscheinlich die Dokumentation Obersalzberg. Hier hatte Adolf Hitler sein Feriendomizil, ab 1933 wurde es als zweiter Regierungssitz genutzt. Um sich mit der NS-Vergangenheit auseinanderzusetzen und diese aufzuarbeiten, wurde die Ausstellung konzipiert. Ebenso einen Besuch wert ist das Kehlsteinhaus. Von dort hat man einen wundervollen Ausblick über den Königsee und die Alpen.

Auf keinen Fall sollte man das Salzbergwerk Berchtesgaden verpassen. Hier erhält man einen hautnahen Einblick, wie damals und heute das Salz aus dem Berg gewonnen wird. Als besonderes Erlebnis wird ein Dinner im Salzbergwerk Berchtesgaden angeboten.

Besonders schön ist Berchtesgaden in der Weihnachtszeit. Dort werden vor dem königlichen Schloss und in der Innenstadt mehr als 50 Stände aufgebaut, weihnachtlich geschmückt, bei denen man Tradition und Handwerkskunst bewundern und kaufen, oder einfach die Weihnachtsstimmung bei Glühwein und Bratwurst geniessen kann. Am 5. und 6. Dezember ziehen die sogenannten Buttmandln und Perchten durch die Stadt und treiben ihr Unwesen, was noch ein bisschen Gruselfaktor hineinbringt, aber auf jeden Fall zu Berchtesgaden dazugehört.

Bilder von Eric Bauer und Barbara Ann Spengler und Hardo Müller über Flickr mit CC BY 2.0 Lizenz

Visited 872 times, 1 Visit today

Posted in Sehenswürdigkeit

Add a Review